Vorstandsmitglieder

Dr. phil. Ingrid Gardill
Vorstandsvorsitzende

 

1959 in Bamberg geboren und aufgewachsen
1981 Umzug nach Berlin. Studium der Kunstgeschichte und Germanistik, Mitarbeit in Forschungsprojekten, Publikationen, Konzeption und Kuratieren von Ausstellungen (von der Kunst und Kultur des Mittelalters bis zur zeitgenössischen Kunst) und Vieles mehr
2001 Heirat, Umzug nach München und Geburt eines Sohnes. Fachlektorin, Autorin des Jahrbuches „Internationale Kunst Heute„, leidenschaftlich unterwegs für die zeitgenössische Kunst

Zunehmend habe ich mich auch neuen Bereichen geöffnet. Viele wertvolle Impulse, unter anderem aus der Anthroposophie, und besonders die Ausbildung zum spirituellen Coach nach Chuck Spezzano ließen und lassen mich weiterwachsen. An diesem Prozess sind viele Menschen beteiligt – Familie, Freunde, Kollegen, spirituelle Lehrer und nicht zuletzt die Menschen des Empowering Circle, wo ich seit 2012 Mitglied bin. Daher erfüllt es mich mit Freude, zusammen mit dem Vorstandsteam und allen Mitgliedern die Ideen des Circle in die Tat umsetzen zu helfen.

Für mich ist der Empowering Circle etwas ganz Besonderes. Ich erkenne darin eine Art „Potenzial-entfaltungs-gemeinschaft“ und Keimzelle eines bewussten und neuen gesellschaftlichen Miteinanders.

Richard Maurer

 

  • pensionierter Studiendirektor am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium München
  • Fachbetreuer für Spanisch und Französisch
  • Langjährige Erfahrung im internationalen Schüleraustausch
  • Sechsjährige Lehrtätigkeit in der Deutschen Schule Singapur
  • Seit vielen Jahren Übung der Zen-Meditation
  • Coaching-Ausbildung bei Christoph Knott
  • Leitung der Arbeitsgruppe „Achtsamkeit“ im Empowering Circle

Mich interessiert die Zusammenarbeit und der Austausch mit allen, die neue und ganzheitliche Wege des Lernens und Lehrens erkunden wollen und mit allen, die auf einer spirituellen Suche sind.

Peter Braun

 

  • 1954 geboren in Kipfenberg im Altmühltal, aufgewachsen in Feucht und Beilngries
  • 1975 nach München zum Studium
  • seitdem lebe und arbeite ich hier in München, nach wie vor mit Verbindungen ins schöne Altmühltal

Ich habe Elektrotechnik studiert und arbeite als Projektleiter und Berater in einem Software-Unternehmen. Nach vielen Berufsjahren mit intensivem Einsatz und Engagement hat eine Burnout-Erfahrung im Jahr 2000 zu einem anderen Umgang mit Leben und Arbeit geführt; dieser Prozess ist seitdem im Gang.
Dazu gehören die Suche nach „dem Sinn des Lebens“, nach spiritueller Orientierung und den eigenen Potenzialen, nach einem glücklichem und erfüllten Leben. Für meine Vision von einer „besseren Welt“ ohne Krieg, Not und Ausbeutung braucht es Menschen, die aus diesem „erfüllt sein“ heraus das Gefühl haben, etwas „geben“ zu können und nicht immer nur „haben wollen“ zu müssen (eines meiner Themen).
Ziel des Empowering Circle ist die Unterstützung von Menschen bei diesen Prozessen. Deshalb arbeite ich dort gerne mit.

Screenshot_2015-12-20-05-27-57 André Falke

 

Zum Empowering Circle habe ich über die Seminare Spiritualität in Coaching und Führung mit Christoph Knott gefunden. Mit dem dort Erfahrenen, Gelernten, Er- und Durchlebten war es mir erstmals möglich eigene Potenziale bewusst wahrzunehmen und diese im privaten sowie beruflichen Umfeld durch sukzessive Haltungsänderung zu leben; eine vormals schwer vorstellbare und dann umso wundervollere Reise, die mit Ende der Ausbildung im Empowering Circle ihre Fortsetzung findet.

Der universale Ansatz des Anliegens des Empowering Circle bietet Potenzial für alle Interessengruppen sowohl privat als auch beruflich oder wirtschaftlich im Business, insofern man sich neugierig und achtsam suchend in der Lage sieht darauf einzulassen, um darin zu wachsen.

Deshalb ist es mir eine Freude und auch eine Ehre, im Vorstandsteam dabei sein und mitgestalten zu dürfen.